Filme Fitness Tai Chi

Bleib Fit 4 – Buddhistischer Gruß

Der Buddhistische Gruß ist eigentlich der richtige Einstieg in den Tag. Ähnlichkeiten mit dem im Yoga praktizierten Sonnengruß sind erkennbar. 

Heute möchte Erich euch in einem kurzen Video den buddhistischen Gruß zeigen.

Hier noch eine Anleitung dazu.

Tai-Chi Stand, Füße schulterbreit auseinander.
Arme seitlich hochführen. Handflächen nach oben und Hände vor dem Brustbein zusammenführen. Dabei Hände/Finger zusammenpressen und nach unten führen. Dies ist der eigentliche Gruß.
Handgelenke nach außen abwinkeln und Arme über den Kopf führen (Himmel stützen).
Arme wieder nach unten führen und locker zum Kinn hochführen (Kinn stützen).
Mit geradem Rücken nach vorne strecken, ziehen und beugen. Man sollte zuerst die Wirbelsäule längen, so dass Platz zum Vorbeugen ist.
Über dem Boden die Energie (Energie und Kraft aus der Erde) in die Fäuste sammeln und beim Aufrichten zum Dan Tien führen.
Arme nach oben strecken Hirnenergie (Sonnenenergie) einsammeln und Fäuste vor das Gesicht führen.
Mit den Händen die Augen und das Gesicht 6x umkreisen. So dringt die Energie in uns ein. Dem Weg der Nahrung folgen.
Mit den Fingern kreisend über den Hals nach unten bis zum oberen Dan Tien gleiten (Lymphbahnen). Hände auf die Nabelgegend legen.
Verbrauchte Energie nach vorne senden und neue einsammeln. Mit Powerfäusten heranziehen.
Schritt nach links, linke Hand sendet verbrauchte Energie aus, sammelt neue Energie ein, Faust und Fuß wieder heranziehen.
Schritt nach rechts, ausstrahlen, einsammeln, Faust heran Hände zu den Nieren führen, diese einige Atemzüge wärmen und leiht massieren.
Hände zum Dan Tien führen.

A – Eine Hand auf den Bauch, eine auf die Brust, 16 x kreisen, dann 16 x in die andere Richtung.
B – 3x Speichel im Mund sammeln, im Mund herumwälzen und dann kräftig hinunterschlucken.
C – Sich sammeln und nachspüren

Übungen 3-mal wiederholen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.