Silber Fit
Allgemein Fitness

Freitag, der 13te vs. Rohmaterial für DOSB Webreportage

Wie vor einigen Tagen bereits berichtet, haben wir mit unserer SILBER FIT – Gruppe am Wettbewerb Deutschlands coolste Seniorensportgruppe des DOSB teilgenommen. Seit uns die frohe Kunde erreichte, dass wir zu den fünf Gewinnern gehören, sind erst wenige Tage vergangen. Nachdem wir langsam realisiert haben, dass wir damit eine professionell gestaltete Webreportage gewonnen haben, gab es jede Menge zu organisieren.

Zunächst war da der Termin für die Erstellung von Fotos, Videos und Interviews. Nachdem sich herauskristallisierte, dass dieser Termin auf Freitag, den 13ten fallen würde, gab es Stimmen wie: „Ein Unglückstag, das kann ja nichts werden“ über „ausgerechnet an einem Freitag, dem 13ten. Muss das denn sein?

Aber wir haben beschlossen, einfach das Beste aus diesem Tag zu machen und Freitag, den 13ten ab sofort als unseren Glückstag anzunehmen 😉

Erich und Margot haben sofort begonnen, sich um die Organisation des Tages zu kümmern. So mussten Räumlichkeiten organisiert werden, in denen gedreht und fotografiert werden konnte/durfte.

Mit jedem Tag, der dem Termin näher rückte, stieg auch unsere Nervosität, ob des bevorstehenden, unbekannten Geschehens. Schließlich verbindet man mit der Vorstellung an professionelle Filmaufnahmen, die Vorstellung an jede Menge „Klappe – Action“-Sprüche und zahllose Wiederholungen bis eine Szene „im Kasten“ ist.

Gerne stellte man uns im Seniorenzentrum in Bühlertal den Raum zur Verfügung, in dem unseren Senioren und Seniorinnen regelmäßig Freitag vormittags trainieren.

Seniorenzentrum01Um eben diese Senior(inn)en nicht aus dem gewohnten Rhythmus zu bringen, wurde auch ein Freitag für unseren gemeinsamen Termin genutzt. Schließlich konnten wir gestern vormittag neben zwei Vertreterinnen vom DOSB ein 3-köpfiges „Filmteam“ in Bühlertal begrüßen.

Nach anfänglicher Skepsis gegenüber den fremden Leuten und ihren Kameras konnte Erich dann  eine fast normale Übungsstunde durchführen. Seniorenheim02Fast normal war die Stunde, weil neben den fremden Leuten auch die externe Gruppe im Seniorenzentrum ausnahmsweise nicht nacheinander, sondern gleichzeitig, trainierten. Nach der Morgengymnastik wurde mit unseren Baby Tennisbällen geübt. Spätestens jetzt hatten die meisten Teilnehmer vergessen, dass im Raum mehrere Personen Filme und Fotos machten. Zu unserer großen Freude konnten wir feststellen, dass auch die beiden Damen vom DOSB nicht die ganze Zeit über ruhig sitzen bleiben konnten und sich teilweise an den Übungen beteiligt haben. Zum Abschluss stellte dann die externe Gruppe noch Feuer Tai Chi vor. Im völlig abgedunkelten Raum sind hoffentlich einzigartige Aufnahmen entstanden. Hier konnte das Filmteam seine ganze Kompetenz ausspielen. Wir sind jedenfalls gespannt.

Nach der Mittagspause ging es dann ausnahmsweise in der Turnhalle am Mittelbergstadion für die Silber Fit Gruppe weiter. Die Gruppe trainiert normalerweise Dienstag abends in der Dr. Josef-Schofer-Schule. Aber für die Teilnahme am großen Tag wurde teilweise sogar Urlaub eingereicht.

Mittelbergstadion01Wir hatten den Eindruck, dass eine solch flexible Termingestaltung für den vor Ort-Termin des DOSB anscheinend nicht bei allen aktuellen Preisgewinnern möglich war. Hier zeigt sich eindeutig unser Vorteil als kleiner Verein. Getreu dem Motto „Nur Wunder dauern etwas länger“ können wir ganz flexibel auch manchmal komplette Trainingstage umstellen, wenn es sein muss.

Ehrlich erstaunt waren wir, mit wie wenig Ausrüstungsmaterial das Filmteam auskam. Ein Großteil der Ausrüstung passte in die beiden hier im Bild zu sehenden Alu-Kisten. Entsprechend fiel es später während des Trainings fast nicht auf, dass da plötzlich mitten zwischen den Teilnehmern eine Filmkamera stand oder die Fotografen mal hier, mal da eine gute Perspektive für das besondere Foto suchten.

Mittelbergstaion02Margot begann die Übungsstunde mit einem lockeren Aufwärmtraining und einigen Übungen, die der Kräftigung der Beinmuskulatur dienen. Ein aktiver Beitrag zur Sturzprophylaxe speziell bei Senioren.

Daran schloß Margot eine Einheit Sehnengymnastik mit dem Bambus-Stock an. Auch hier wurde versucht, die beiden Damen vom DOSB einzubinden, indem beide ebenfalls einen Stock erhielten, damit sie die ein oder andere Übung besser nachvollziehen konnten.

Wenn wir mal ehrlich sind, waren wir dabei etwas gemein zu den beiden Damen. Die Stöcke, die sie von uns erhielten, waren eigentlich zu kurz, so dass die beiden Damen doch leichte Mühe mit den einzelnen Übungen hatten 😉 Aber beide haben den Spaß mitgemacht und sind uns hoffentlich deshalb nicht böse.

Als nächstes lies Erich es sich nicht nehmen, Fächer Tai Chi zu zeigen. Zu guter Letzt wurden noch einige Interviews durchgeführt. Einige Teilnehmer berichteten über die diversen Aktivitäten, die die Silber Fit Gruppe Jahr für Jahr auf die Beine stellt. Unter anderm konnte Karl-Heinz Sternemann dabei auch über die Madame-Ilsa Foundation und unsere vor Ort in Marokko bevorstehenden Tätigkeiten berichten.

Als Abschluss des gemeinsamen Tages stand dann noch das „Nachturnen“ auf dem Programm. Hierzu war noch ein letzter Standort-Wechsel erforderlich, der uns in die Strausswirtschaft Falkenhorst führte. Das Filmteam konnte es nicht lassen, auch hier nochmal einige Fotos zu machen, verabschiedete sich dann aber schon relativ früh von uns.

Im Nachhinein betrachtet, gab es für uns eigentlich gar keinen Grund, so nervös zu sein. Die Aufnahmen wurden wesentlich unproblematischer erstellt, als wir uns das im Vorfeld gedacht hatten. Wir sind jetzt schon gespannt, wie das Ergebnis der Aufnahmen und Interviews nach diesem für uns ereignisreichen Tag dann in Form einer Webreportage aussehen wird. Selbstverständlich bekommt ihr alle das Ergebnis zu sehen. Schließlich sollt Ihr dann ab Anfang Mai für uns abstimmen, damit wir auch noch den Publikumspreis gewinnen können.

Die Gäste von DOSB und Filmteam sind bei uns übrigens jederzeit wieder willkommen. Auch wenn sie dabei keine Webreportage im Gepäck haben. Wir freuen uns, sie persönlich kennengelernt zu haben.

  1. Paul Karl Knopf

    Ich finde das Klasse wie Ihr das gemeistert habt ,viel Erfolg weiterhin!

  2. Danke für alle die dabei waren. Sicherlich werden wir lange daran denken, zumal das Redaktionsteam aus Kölln und die Vertreterinnen das DOSB aus Frankfurt sehr sympatisch waren.

  3. Danke dass ich dabei sein durfte. War ein sehr schöner Freitagnachmittag. Margot war wunderbar. Bin auf die Abstimmung im Mai gespannt. Also stimmt alle für uns!!!!!

    • paul karl knopf

      Wie funktioniert die Abstimmung, was muß man tun?!

      • Andreas Fritz

        Leider ist noch nichts genaues bekannt, wie die Abstimmung letztendlich durchgeführt wird. Wir werden hier und auch an anderer Stelle berichten, sobald wir mehr wissen.
        Bitte noch ein wenig Geduld 🙂

        • paul karl knopf

          Im Mai kann auch die Öffentlichkeit abstimmen

          Der Preis für die fünf Gewinnergruppen ist entsprechend dem Wettbewerbsmotto cool, denn sie werden jeweils im Rahmen einer Webreportage vorgestellt. Auch das Publikum kann im Mai in einem Online-Voting einen Preis vergeben. Die Siegerinnen und Sieger werden dann am 28. Mai auf dem Deutschen Seniorentag in Dortmund offiziell prämiert.

          Mit dem Wettbewerb, der vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert wird, möchte der DOSB für zeitgemäße, differenzierte Bilder vom Alter(n) sensibilisieren und die positiven Aspekte von Bewegung und Sport bis ins höchste Alter darstellen. Die Gruppen und Vereine erhalten eine Plattform, um sich selbst zu präsentieren und moderne Vereinsstrukturen für die spezielle Zielgruppe darzustellen.

          (Quelle: DOSB)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.