Allgemein Tai Chi

Tai Chi und mehr

Einen Tai Chi und Qi Gong Wochenendkurs bietet das Tai Chi Zentrum Wolkenhand vom 20. bis 21. Juli im Bühlertäler Seniorenzentrum an. 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten einen Einblick in das Wesen und die Wirkungsweise der asiatischen Gesundheitsportart Tai Chi. Weitere Inhalte sind Übungen zur Sturzprophylaxe. Neu sind Qi Gong Übungen für den für Ältere wichtigen Kraft-/Ausdauerbereich. Wer möchte, kann auch nur an einem Tag den Gesundheitskurs besuchen.

Am Samstag steht Tai Chi auf dem Programm. Es wird eine Kurzsequenz erlernt, die für den Einstieg in bestehende Gruppen genügt. Sonntags dreht sich alles um Qi Gong. Wie es im Tai Chi Zentrum gelehrt wird, ist so effektiv, dass es in der Trainerausbildung des Turnerbundes seinen festen Platz hat. Bambus Qi Gong nach SUEN Kwai -Ping, mit dem Taiji-Ball nach Gina Lim oder Bengel QiGong von Paul Wolkowinski.

Eigentlich ist Tai Chi für jeden geeignet. „Tai Chi verbessert die Balance. Das ist hoch relevant, da insbesondere ältere Menschen durch Tai Chi-Übungen möglicherweise Stürzen vorbeugen können“. In den USA wird Tai Chi als Sturzprävention empfohlen und in Altersheimen und Senioreneinrichtungen angeboten.

Im Kurs kann man sich einen Überblick über Tai Chi verschaffen und die Grundlagen zum Erlernen der Peking Sequenz legen. Tai Chi ist nicht leistungsorientiert, sondern dient dem allgemeinen geistigen und körperlichen Wohlbefinden. Tai Chi fördert Gleichgewicht und Balance, Stabilität, Kraft und Körperhaltung, Koordination und Motorik, sowie Beweglichkeit und Konzentration.

Kursleiter ist Tai Chi Lehrer und DOSB Diplomausbilder Erich Essig.
Die Teilnahmegebühr für den Wochenendkurs beträgt 50€.
Teilnahme an nur einem Tag: 30€

Informationen und Anmeldung unter Tel.: 07223/72742 bzw.
E-Mail: essig-buehl@t-online.de 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.