Filme Tai Chi

Eine Veranstaltung der besonderen Art

Rund um den Globus, von Neuseeland über Bühlertal, bis Hawaii praktizieren normalerweise tausende Menschen, am letzten Samstag im April jedes Jahres, um 10:00 Uhr zeitzonenversetzt öffentlich Tai Chi und Qi Gong. Zentrale Idee ist hierbei, die Schönheit und die positiven Wirkungen dieser chinesischen Gesundheitslehre einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen und erfahrbar zu machen.

Aber dieses Jahr ist nicht wie jedes Jahr. Wie so viele andere Veranstaltungen auch, wurden die gemeinsamen Veranstaltungen zum Welt Tai Chi Tag wegen der aktuellen Corona-Pandemie zunächst auf den 30. Mai verschoben. Wir befürchten, dass auch dieser Termin nicht gehalten werden kann.

Deshalb haben wir, entgegen unserer ursprünglichen Ankündigung, sehr kurzfristig alle Tai Chi und Qi Gong Begeisterten gebeten, sich pünktlich am 25. April um 10:00 Uhr einen schönen Platz im Garten, auf dem Balkon, in der Wohnung oder sonst irgendwo zu suchen und alleine oder im Kreis der Familie, Tai Chi zu üben.

Von einigen „aktiven“ haben wir im Nachhinein Bilder bekommen, die wir euch in diesem Beitrag oben gerne zeigen. So waren beispielsweise Anita und Zoran Stojkovic als Paar aktiv. Paul Knopf und Erich Essig haben in sicherem Abstand voneinander auf Brandmatt trainiert. Andreas war in Vimbuch aktiv. Hier ist dann auch dieser hier eingebettete, kurze Film entstanden.

Alles in allem wird uns dieser Welt Tai Chi Tag noch lange in Erinnerung bleiben. So schön die Übungen in der selbstgewählten Einsamkeit auch waren, so sehr freuen wir uns darauf, bald wieder mit Euch allen zusammen zu üben.

Bleibt gesund!

P.S.: Die im oben verlinkten Film zu sehende SOL Sequenz kann man übrigens im Rahmen eines Wochenend-Kurses erlernen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.