Allgemein

Vier Jahre Twitter

Kaum zu glauben! Seit unserem Beitritt zum Twitter Netzwerk am 10. Oktober 2010 sind tatsächlich schon vier Jahre vergangen.

Der ein oder andere von Euch wird sich jetzt fragen: „Wer oder was ist jetzt dieses TWITTER schon wieder und was macht das Tai Chi Zentrum damit?“

Mit Twitter kann man kurze Nachrichten (maximal 140 Zeichen) an Freunde, Bekannte oder einfach interessierte andere Twitter-Benutzer versenden. Ihr könnt Euch das so ähnlich vorstellen, wie SMS auf dem Handy.

Im Unterschied zur SMS muss man bei Twitter nicht sagen, wem man eine Nachricht senden möchte. Man sendet die Nachricht einfach an das Twitter Netzwerk. Solange man keine Einschränkungen festgelegt hat, kann nach dem Versand jeder, der einen Blick auf das Twitter-Netzwerk wirft, die Nachricht lesen. Bei der Flut von Twitter-Nachrichten (sogenannte Tweets), die täglich über Twitter versendet werden, ist die Gefahr groß, dass eine einzelne Nachricht überlesen wird, natürlich sehr groß.

Andererseits kann eine kleine Nachricht innerhalb von Minuten rund um die Erde geschickt und zur Kenntnis genommen werden. Manchmal löst man mit einem einzigen Tweet regelrechte Informationslawinen aus.

Inzwischen wird Twitter zur Verbreitung aktueller Kurznachrichten von Fußball-Profis ebenso genutzt, wie von Formel 1 Rennfahrern oder dem Papst. Bestimmt habt Ihr auch schon einmal in den Nachrichten etwas von Twitter gehört.

Was macht nun das Tai Chi Zentrum mit Twitter?

Ganz einfach. Wir nutzen die Öffentlichkeit der Twitter-Nachrichten dazu, aktuelle Dinge, wie zum Beispiel die Verschiebung eines Trainings wegen Krankheit eines Trainers oder schlechten Wetters bekannt zu geben. Solche Informationen erfahren wir teilweise so kurzfristig, dass wir es nicht schaffen, dazu einen Artikel hier auf der Homepage zu veröffentlichen. Aber eine „SMS an Twitter“ geht eigentlich fast immer.

Und was habt Ihr als Leser unserer Webseite davon? Ganz einfach. Rechts in der Seitenleiste findet Ihr den Abschnitt Twitter Timeline. Hier werden unsere Tweets direkt nach Versand im Twitter Netzwerk veröffentlicht. Das kann im Bedarfsfall sogar während eines Trainings vom Handy aus erfolgen. Noch aktueller bekommt Ihr die Informationen nur bei einem persönlichen Treffen.

So gesehen kann ich Euch heute nur auffordern, regelmäßig zum Training zu kommen 🙂

Wer das nicht ganz so regelmäßig schafft, kann die neuesten Infos gerne hier auf unserer Webseite lesen oder uns natürlich auch auf Twitter folgen. Unseren Twitter-Feed findet Ihr unter https://twitter.com/wolkenhand

Habt Ihr Fragen dazu oder wollt Ihr uns etwas mitteilen?
Wir freuen uns auf Eure Kommentare!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.