Tai Chi

Ferienprogramm mit Tai Chi im Seniorenzentrum

Einfach die Klangschale anschlagen und den Vornamen sagen. So stellten sich die Kinder des Bühlertäler Ferienprogramms den Betagten des Seniorenzentrums vor.

Lara Geiges und Tabera Vandersee betreuten die Buben und Mädchen an diesem Vormittag.

Das Tai Chi Zentrum Wolkenhand hatte einiges vorbereitet. Seit fast 20 Jahren ist Erich Essig, 1. Vorsitzender des Vereins, ehrenamtlich im Seniorenzentrum tätig.
Nach einem kurzen Besuch im Kräutergarten, war es für die Kinder etwas besonderes, die Klangschale zum Klingen zu bringen. Dann ging es gemeinsam ans Werk.
Fremde Chinesische Gymnastik, fremde Musik und fremde Sprache begleiteten die Übungen. So wurden Blumen gestreut oder der Drachen spuckte die Perlen aus. Gezählt wurde immer bis „Ba“, was acht bedeutet.
Weiter ging es mit „Tai Chi Balloning“. Bei den Übungen werden, so erfuhren die Jungen Gäste, Sehnen und Bänder gestärkt. Es kamen Luftballons zum Einsatz, die ständig gedreht werden mussten.
Fast zum Schluss machte man gemeinsam den Buddhistischen Morgengruß, der große Ähnlichkeiten mit dem Yoga Sonnengruß hat.
Das Tüpfelchen auf dem I war die „Feuer Tai Chi“ Vorführung des Tai Chi Vorstandes.
Einig waren sich alle, dass die gemeinsamen Übungen von „jung“ mit „alt“ etwas besonderes waren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.